Sportstar Sarah Meier besucht das Camp in Herrliberg

In jedem Camp gab es bis jetzt einen Überraschungsbesuch – dieses Jahr kam ein Knaller:

Die Europameisterin und Olympia-Diplom Gewinnerin Sarah Meier besuchte die 30 jungen Fußballerinnen auf dem Sportplatz Langacker in Herrliberg. Chris Blattmann, der Chefredakteur des Frauenfussballmagazins liess sich die Gunst der Stunde nicht entgehen und hielt alles mit seiner Kamera fest.

Geduldig stellte sich der Eiskunstlaufstar allen Fragen, schrieb Autogramme und bezauberte vor allen Dingen auch durch ihre Fußballkünste.

Auf jede Teilnehmerin schoss Sarah Meier einen Penalty. Gleich beim ersten Schuss flogen die Schuhe mit (der Ball wurde gehalten, der Schuh war drin…), so dass sie kurzerhand alle Elfmeter barfuss absolvierte.

Die Mädchen waren nicht nur von der “sympathischen Ausstrahlung”, sondern auch von den Fußballfertigkeiten der Bülacherin angetan: “Läck, die chan denn guet tschutte”, trifft es die elfjährige Livia auf den Punkt.

Die ausgefeilte Schusstechnik war es letztlich auch, die mehr als zwei Drittel der Elfmeter im Tor unterbrachte.

Einen kleinen Kritikpunkt gab es natürlich schon noch: die neunjährige Anouk wartete bis alle die Autogramme von Sarah hatten, tippte ihr von hinten auf die Schulter und sagte:

“Entschuldigung, chönted sie mir bitte nomal e neui Autogrammcharte schriibe? Das Herzli wo sie gmacht händ isch nöd so schön!”

Ja, Kinder haben ihre eigene Art, Freude und Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen…

Liebe Sarah, vielen herzlichen Dank, dass Du Dir Zeit genommen hast…. tausend schöne Herzlis soll es für Dich regnen – und ich verzeihe Dir auch, dass Du auch den Penalty gegen mich versenkt hast!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht unter Camps SUI, Ka-Log und getagged als , , , , , , . Bookmark Link.

Comments are closed.